Notizen eines Hochstaplers

Ein journalistisch-theatrales Spiel über die Bhagwan-Sekte am Raschplatz. Spielbar ab dem 27.09. 2019. Startpunkt: Kulturzentrum Pavillon

vom Büro für Eskapismus und next media makers e.V.

Die Redaktion von Hannover News ist alarmiert: Der Kollege Robert Wittig steht unter Verdacht, große Teile eines Artikels erfunden zu haben. Darin geht es um die Baggi-Osho-Disco, die vor 35 Jahren von Mitgliedern der Bhagwan-Sekte in Hannover gegründet wurde. Aber stimmt es wirklich, dass die 28-jährige Annika Müller in der Sekte aufgewachsen ist? Die Dokumentations-Abteilung von Hannover News wittert einen Fake. Das Problem: Morgen ist Redaktionsschluss! Die Chefredakteurin des Blattes bittet die Praktikanten daher um Hilfe. Findet das Passwort zu Roberts Cloud und damit zum echten Interview mit Annika.

Notizen eines Hochstaplers verbindet Elemente journalistischer Recherche, Escape Room und Schatzsuche zu einem spannenden Outdoor-Spiel. Schlüpft in die Rolle der Praktikanten des fiktiven Magazins Hannover News und macht euch auf Roberts Spuren vom Hauptbahnhof bis zum Weißekreuzplatz. Um das Spiel vollständig erleben zu können, benötigt ihr ein internetfähiges Smartphone. Alles weitere erhaltet ihr an der Infothek des Pavillons. Das Spiel kann während der Öffnungszeiten des Pavillons jederzeit in den folgenden Zeiträumen gespielt werden: Montag und Donnerstag 11 – 19 Uhr, Dienstag und Freitag 11 – 17 Uhr, Samstag 10 – 14 Uhr.

Ein Spiel vom Büro für Eskapismus und next media makers e.V. Das Spiel wurde zusammen mit den Teilnehmenden der Workshop-Reihe Geschichten in Zement erarbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.