Geschichten in Zement

Fictional Reality //

Yoga, Buddha-Bowls und Meditation – die Gesellschaft ist auf der Suche nach sich selbst. Während die einen sich im Rausch des Feierns verlieren, suchen die anderen in ihrem Inneren. Das ist kein neues Phänomen. In den achtziger Jahren erlebte die Bhagwan-Bewegung (auch als Sannyasins bekannt) globale Bekannt- und Beliebtheit. Von ihren Anhängern als therapeutisch-spirituelle Heimat verehrt und von Kritikern als Sekte verurteilt, suchten die in rote Gewänder gekleideten Jünger nach absoluter Freiheit. 1984 gründeten sie die Baggi-Osho-Disko hinter dem Hauptbahnhof. Was ist dran an den Geschichten über die Bewegung? Wie aktuell sind deren Themen heute noch? Und: Was ist Freiheit? Die Ergebnisse einer kollaborativen Recherche eines internationalen Themas im lokalen Raum, aufbereitet als Fictional Reality Game.

In Kooeration mit den next media makers und dem Büro für Eskapismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.