Inklusion & Konkurrenz

Zur neoliberalen Konnotation eines Menschenrechts. Mit Suitbert Cechura, Rehabilitationswissenschaftler Die durch die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen initierte staatliche Umsetzung der Inklusion erscheint als die größte Ausweitung sozialer Rechte der letzten Jahrzehnte. Behindertenverbände, Aktivist*innen sowie eine große Anzahl von Sozialwissenschaftler*innen haben die gesetzliche Einführung der (meist auf die Bildungsinstitutionen zielenden) Inklusion…

weiterlesen

Was macht der Neoliberalismus aus der Demokratie?

Dass das Verhältnis zwischen Neoliberalismus und Demokratie problematisch ist, ist oft bemerkt worden. Der Workshop geht dem Widerspruch zwischen einer neoliberalen Rationalität und dem Anspruch einer Selbstregierung des Volkes nach und fragt, ob erstere die Demokratie tatsächlich von innen aushöhlt. Im Rahmen des Workshops sollen die Bedeutungen von Neoliberalismus und…

weiterlesen

Nicht-emanzipative Freiheit?! – Befreiung im/vom Neoliberalismus

Angenommen, unser politisches und soziales Handeln ist selbst zum wesentlichen Teil Produkt unseres sozialen und politischen Geflechts an Beziehungen – wie ist es dann möglich, neue Formen des Subjekts und des Miteinanders zu entwickeln? Wie verhält sich ein neoliberales Freiheitskonzept zum Bestreben, eben jene neoliberalen gesellschaftlichen Strukturen zu überwinden? In…

weiterlesen

Arbeitet doch was ihr wollt! – Feministische Perspektiven auf Arbeit(en) im Neoliberalismus

Neoliberalismus verspricht Freiheit und Selbstverwirklichung in der Arbeit. Arbeit ist dabei zunehmend Arbeit an uns selbst, die die eigene Marktförmigkeit erhöht; wir werden zum vollumfänglichen homo oeconomicus, so eine These. Wenn Arbeit jedoch historisch gesehen männliche Erwerbsarbeit ist und das (neo-)liberale Subjekt männlich konstruiert ist, sind Neoliberalismus und Androzentrismus eng…

weiterlesen

Umstrittene Protestforschung: Über Sinn, Unsinn und Ambivalenzen einer politischen Forschungsrichtung

Vortrag und Diskussion mit Peter Ullrich Dr. phil. Dr. rer. med. Peter Ullrich ist Soziologe und Kulturwissenschaftler. Er ist am Zentrum Technik und Gesellschaft der Technische Universität Berlin Ko-Leiter des Bereichs „Soziale Bewegungen, Technik, Konflikte“. Außerdem ist er Fellow am Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin und im Institut für…

weiterlesen